Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Ein Tag in Belgrad | September 25, 2017

Scroll to top

Top

BusPlus: Tages Ticket ab 1. August

BusPlus: Tages Ticket ab 1. August

Ab Freitag, dem 1. August werden auf Antrag der Nutzer von Dienstleistungen, die Stadt Belgrad und Busplus im öffentlichen Verkehr die Tageskarte einführen, deren Preis 280 Dinar beträgt.
Eine Tageskarte ist ab der ersten Validierung 24 Stunden gültig, ausgenommen die Nachtdienste (von Mitternacht bis vier Uhr morgens). Innerhalb dieser Zeit (zum Beispiel von 10 bis 10 Uhr am nächsten Tag, außer für Nacht-Verkehr) hat der Benutzer das Recht auf unbegrenzte Anzahl von Fahrten.

Die Validierung dieser Karten im Fahrzeug ist erforderlich, und die Nutzungsdauer beginnt im Moment der ersten Validierung, wobei der Benutzer das Recht hat, jede innerhalb der 24 Stunden angefangene Fahrt zu beenden.

Das Zeitticket wurde als eine neue Option auf dem Validator konzipiert, und dabei werden die bestehenden nicht-personalisierten Plastik-und Papierkarten verwendet. Die Option des Zeittickets innerhalb der das Tagesticket gewählt wird, gibt es in den Fahrzeugen, die auf Strecken innerhalb ITS1 Stadt verkehren.

Durch die Wahl der Symbole in der Form einer analogen Uhr auf dem Validator-Bildschirm, öffnet sich ein Menü, in dem der Fahrgast eine Karte von 24 Stunden in Höhe von 280 Dinar wählen soll, und dann die nicht-personalisierte Kunststoff-oder Papierkarte an das Gerät anlehnt. Von diesem Moment an ist das Tagesticket gültig.

Bei jedem Wechsel des Fahrzeuges ist wegen der Bestätigung des Zwischenstopps die erneute Validierung des Tickets erforderlich, das heißt, der Fahrgast muss seine Karte an den Bildschirm des Geräts setzen. Der Fahrgast kann jederzeit durch das Setzen der Karte auf den Validator prüfen, bis wann sein Zeitticket gültig ist, das auf einem orangefarbenen Hintergrund die Geltungsdauer des ausgewählten Zeittickets und die Höhe der Guthaben auf der Karte anzeigt.
In ständiger Kommunikation mit den Nutzern des öffentlichen Verkehrs, hat die Stadt Belgrad die Notwendigkeit, ihr Angebot an Karten zu erweitern erkannt und wird weiterhin intensiv daran arbeiten, die Qualität des Transports zu verbessern.